Unsere Beratung und Trainings

Das Beste aus klassischen und agilen Arbeitsweisen

Schlanke und wertorientierte Projekte in time and budget, zufriedene und motivierte Mitarbeiter und eine kundenzentrierte Arbeitsweise und Priorisierungen von Aufgaben. Wer will das nicht? Doch Agilität bedeutet mehr als ein paar Scrum Teams einzusetzen. Agilität soll die Flexibilität und Geschwindigkeit von Prozessen erhöhen, Risiken besser abschätzen, Kosten kontrollieren und vor allem nachhaltig wirken. Wir verstehen uns nicht als reiner Umsetzungsdienstleister, sondern viel mehr als Beratungspartner auf Augenhöhe. Durch das frühe Einbeziehen relevanter Stakeholder aus Business und IT stellen wir sicher, dass erfolgskritische Aspekte transparent werden und eine bereichsübergreifende Akzeptanz für Veränderungen entsteht. Unsere Arbeitsweise sorgt für eine stetige Nutzen-, Aufwands-, und Risikobewertung, wodurch Projekte bereits zu Beginn wertorientiert ausgerichtet werden. Wir führen Ist-Analysen durch, ermitteln Optimierungspotentiale und konzipieren zukunftsorientierte Lösungen. Business-Anforderungen werden priorisiert und deren Umsetzung durch moderne Technologien konzeptioniert. Umsetzungsaufwände werden zuverlässig schätzbar, weil überdurchschnittliche Aufwandstreiber und Risiken explizit gemacht werden. Identifizierte Werttreiber ermöglichen agile Umsetzungsprojekte nach dem Pareto-Prinzip.

Mit unserem Prinzip Gezähmter Agilität verbinden wir das Beste aus klassischen und agilen Vorgehensweisen. Im Mittelpunkt steht dabei die Maximierung des zu schaffenden Wertes für das Unternehmen. Durch unser Vorgehen schaffen wir es den Planungshorizont agiler Projekte zu erhöhen und gleichzeitig Flexibilität und Geschwindigkeit durch flexible Release Zyklen von MVPs aufrechtzuerhalten. Gestützt wird unser Beratungsansatz durch unsere digitale Toolchain. Hierdurch steuern wir agile Projekte datengetrieben. Anhand dieser betreiben wir proaktives Risikomanagement, präzisieren Aufwandsschätzungen und optimieren den Teambuilding-Prozess.

Unsere Schwerpunkte

Agile Arbeitsweisen sind inzwischen weitgehend akzeptiert, auch wenn sie noch nicht überall erfolgreich angewendet werden. Viele Unternehmen denken darüber nach, agile Arbeitsweisen auch außerhalb der IT anzuwenden. Denn neue, teils disruptive Geschäftsmodelle und digitale Aggregatoren erobern schnell und aggressiv Kundenschnittstellen und Märkte. Agile Arbeitsweisen helfen, mehr Beweglichkeit, durchgängigen Kundenfokus, schnellere Time to Market und erfolgreichere Produktentwicklung (zurück) zu gewinnen. Dafür müssen Altlasten, die über die Jahre gewachsen sind, behutsam aber gründlich beseitigt werden. Für viele Unternehmen bedeutet das die Entwicklung eines völlig neuen Operating Model. Dabei verstehen wir uns als Lotsen auf dem Weg zur Agilität und beraten umfänglich in den Bereichen:

Agiles
Arbeiten

Agiles Projektmanagement

Agiles Requirements Engineering

Agile
Softwareprozesse

Agiles Portfoliomanagement

Agiles Arbeiten

Agiles Projektmanagement

Agiles Requirements Engineering

Agile Softwareprozesse

Agiles Portfoliomanagement

Wir finden

und erarbeiten für Ihr Unternehmen passgenaue Lösungen, anstelle standardisierter Fertig-Frameworks oder Musterlösungen.

Denn die Transformation zum agilen Unternehmen wird nur dann erfolgreich, wenn sie alle Dimensionen berücksichtigt: Ziele setzen und realisieren, Produktorientierung schaffen, strukturelle Rahmen schaffen, Mitarbeiter entwickeln und führen, Transformation vorantreiben und falls nötig die Technologie transformieren. Wir begleiten sie auf dieser Reise. Unsere Berater verbinden dabei „klassische“ Managementexpertise mit agilen KnowHow. Dank unserer Erfahrung aus zahlreichen Transformationen und Veränderungsvorhaben navigieren wir die Organisation sicher durch den Transformationsprozess. Dabei beraten wir lösungsorientiert und nutzen die vorhanden Stärken und Ressourcen Ihres Unternehmens.

Die Interaction Room GmbH hat uns bei der Optimierung unseres agilen Entwicklungsprozesses unterstützend begleitet. Ein Trainer übernahm für mehrere Monate die Rolle des Scrum Masters. Seine Erfahrung und die kompetente Rückendeckung des Interaction Room-Teams haben uns sehr geholfen, die agile Arbeitsweise praxisgerecht und anwendungsbezogen auszurichten. Nun existiert ein effizienterer Entwicklungsprozess, der die Kommunikation und Aufgabenverteilung noch klarer strukturiert und den Entwicklern einfach mehr Spaß macht.

Frederik Hempelmann

Leiter Systemtechnik und Elektronikentwicklung, Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

Unsere Kunden

Jetzt online Ihren persönlichen Agility Score berechnen lassen!

In 5 Minuten mehr über den Agilitätsstatus Ihrer Firma erfahren.

Unsere Trainings

Agiles Requirement Engineering

In diesem Training lernen Sie die Methoden, Prinzipien und Techniken für ein erfolgreiches Requirements Engineering in agilen Entwicklungsprojekten kennen. Das Training vermittelt Ihnen nicht nur einen theoretischen Einblick, sondern schafft durch Übungen und Fallstudien den Transfer in die Praxis.

 zum Training

Interaction Room for Agile
– Practitioner Level –

Durch die Flexibilisierung und Erweiterung des Interaction-Room-Kernelements, den Annotationen, erhalten Sie als angehender Practitioner ein noch mächtigeres Werkzeug, um in cross-funktionalen Teams ein bewertetes gemeinsames Verständnis über Anforderungen zu erreichen, die über den Erfolg des Projektes entscheiden.

 zum Training

Agile
– The Big Picture –

Sie erhalten einen konzentrierten und strukturierten Überblick über die Grundprinzipien der Agilität. Sie kennen die relevanten Frameworks und können diese einordnen. Sie verstehen den Unterschied zwischen skalierter Agilität und Business Agility. Sie erfahren auf Basis unserer Projekterfahrungen, welche Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches agiles Arbeiten entscheidend sind.

 zum Training

Agiles Portfoliomanagement

In unserem Training „Agiles Portfoliomanagement“ lernen Sie bewährte Vorgehensweisen der Planung und Steuerung kennen und können diese für eine Anwendung in Ihrem Unternehmen bewerten. Sie erfahren, welche Kennzahlen Ihnen bei der Steuerung Ihres Projektportfolios helfen können und wie Sie die Autonomie agiler Teams mit einer übergeordneten Planung zusammenbringen können.

 zum Training

Interaction Room for Agile
– Foundation Level –

In unserem Training Interaction Room for Agile lernen Sie, wie Sie Menschen mit unterschiedlicher Erfahrung, mit unterschiedlichen Hintergründen und verschiedenen Zielen dazu anleiten, ihre Diskussion ausschließlich auf die erfolgskritischen Dinge zu fokussieren. Sie machen aus Betroffenen Beteiligte, schaffen so von Beginn an Akzeptanz für die Veränderung und können mit den Ergebnissen nahtlos in die agile Umsetzung starten.

 zum Training

Gezähmte Agilität

Das Training „Gezähmte Agilität“ verbindet das Beste aus agilen und klassischen Vorgehensweisen für Softwareprojekte. Sie lernen in diesem Training, wie der Spagat zwischen einem Planungshorizont, der größer als einige Sprints ist und der Notwendigkeit zur Flexibilität gelingt. Darüber hinaus lernen Sie, wie gezähmt agile Projekte initiiert und gesteuert werden. Durch zahlreiche Übungen und Fallstudien wird im Training nicht nur Theorie vermittelt, sondern auch die Brücke in die Praxis geschlagen.

 zum Training

Scrum für Entwicklungsteams

Dieses zweitägige Training schließt diese Lücke, indem der Fokus des Trainings die Perspektive der Mitglieder des Entwicklungsteams in Scrum einnimmt. Neben den Grundlagen von Scrum aus Sicht der Umsetzenden, werden wir Ihnen Konzepte, Prinzipien und Techniken vermitteln, die das Arbeiten für Entwicklungsteams vereinfachen. Darüber hinaus vermitteln wir Ihnen insbesondere auch die wesentlichen Erfolgsfaktoren für die Arbeit in Entwicklungsteams. Durch zahlreiche Übungen, Fallstudien und von in der Praxis bewährten Tools und Methoden wird im Training nicht nur Theorie vermittelt, sondern auch die Brücke in die Praxis geschlagen.

 zum Training

Professional
Scrum Master

Um auf zunehmend digitalen Märkten zu bestehen, wird von modernen Unternehmen eine immer kürzere Time-to-Market für neue oder verbesserte Produkte sowie eine jederzeit einwandfreie Customer Experience erwartet. Um diesen Anforderungen genügen zu können, benötigt es flexible Prozesse und eine offene Kultur, die es ermöglicht, solche Prozesse leben zu können. In der 2-tägigen Schulung Professional Scrum Master I lernen Sie, wie Sie diesen Ansprüchen strukturiert und systematisch begegnen können.

 zum Training

Professional
Scrum Product Owner

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Produkte mit maximalem Wert zu gestalten und gleichzeitig die Kundenbedürfnisse zu bedienen. Produktverantwortliche müssen deshalb dafür sorgen, dass die wechselnden Kundenbedürfnisse priorisiert und bestmöglich zu bedienen sind – immer mit Blick auf alle technischen Möglichkeiten der Digitalisierung wie Künstliche Intelligenz und Blockchain. In der 2-tägigen Schulung Professional Product Owner I lernen Sie, wie Sie diesen Ansprüchen strukturiert und systematisch begegnen können.

 zum Training

Häufige Fragen zur Agilität:

Was bedeutet gezähmte Agilität?

Mit unserem Prinzip Gezähmter Agilität verbinden wir das Beste aus klassischen und agilen Vorgehensweisen. Im Mittelpunkt steht dabei die Maximierung des zu schaffenden Wertes für das Unternehmen. Wir stellen dies durch unsere leichtgewichtige Methodik sicher, welche die Stakeholder dazu führt, sich von Anfang an auf erfolgskritische Aspekte zu fokussieren. Durch unser Vorgehen schaffen wir es den Planungshorizont agiler Projekte zu erhöhen und gleichzeitig Flexibilität und Geschwindigkeit durch flexible Release Zyklen von MVPs aufrechtzuerhalten. Gestützt wird unser Beratungsansatz durch unsere digitale Toolchain. So steuern wir agile Projekte datengetrieben. Anhand dieser betreiben wir proaktives Risikomanagement, präzisieren Aufwandsschätzungen und optimieren den Teambuilding-Prozess. Für Sie bedeutet das, die Umsetzung erfolgt schnell, das Produkt wird qualitativ hochwertig und kostengünstig.

Was sind die Vorteile gezähmter Agilität?

Mit gezähmter Agilität bringen Sie Flexibilität und Geschwindigkeit in Ihre Projektteams. Sie erhalten ein proaktives Risikomanagement sowie volle Kostenkontrolle, was das Committment der Stakeholder verstärkt.

Was bedeutet DevOps?

DevOps ist ein zusammengesetzter Begriff aus den beiden Worten „Development“ (Entwicklung) und IT-Operations. DevOps ist ein Konzept, das auf die gemeinsame Verantwortung von Softwareentwicklung und IT-Betrieb setzt.

Was ist ein minimal viable product (MVP)?

Unter Minimum Viable Product, übersetzt in etwas „minimal brauchbares Produkt“, versteht man die erste funktionierende Iteration eines Produkts. Ziel ist es, aus Nutzerfeedbacks möglichst schnell zu lernen und Fehler in der Anforderungserhebung zu vermeiden.

Für wen kommt Agilität in Frage?

Agilität kommt für Unternehmen, Führungskräfte sowie Projektverantwortliche aus Fach- und IT-Abteilungen in Frage, die konservative und alte Herangehensweisen an Projekte, Kommunikation und Meeting-Kultur abschaffen wollen, um in einem immer komplexeren Wettbewerbsumfeld erfolgreich zu werden oder zu bleiben.

Was bedeutet Design Thinking?

Design Thinking beschreibt einen Ansatz, der Probleme lösen und neue Ideen entwickeln soll. Es ist der defacto Standard für das Kreieren innovativer Produkte und Dienstleistungen mit dem Ziel, Lösungen im Sinne der Anwender zu finden.

Sprechen Sie uns an:

    Ich bin damit einverstanden, dass die Interaction Room GmbH meine personenbezogenen Daten verarbeiten darf. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.