„Ohne Digitalisierung geht es nicht. Ideen habe ich viele und die Möglichkeiten scheinen unendlich.

Natürlich will ich mein Unternehmen digital besser aufstellen.

Aber wo sollen wir anfangen?
Was ist wirklich sinnvoll?“

Planloses Digitalisieren kostet nur Zeit und Geld.

Wer sich als Unternehmen durchsetzen will, braucht nicht nur die entsprechende Technik, sondern muss auch wissen, welche Digitalisierungsmaßnahmen die eigene Wertschöpfung sinnvoll erweitern. Unternehmen und ganze Branchen müssen aus den vielen Digitalisierungsmaßnahmen diejenigen identifizieren, die ihre Wertschöpfungskette sinnvoll ergänzen und erweitern. Dazu müssen Potentiale nicht nur erkannt und umgesetzt werden, sie müssen sich auch lohnen! Oft eignen sich etablierte Geschäftsmodelle nicht, um das neue Wertangebot mit der digitalen Lösung am Markt zu platzieren, weshalb sie (weiter-)entwickelt oder angepasst werden müssen.

%

der Unternehmen im Mittelstand kümmern sich bereits um ihre Digitalisierung*

%

versprechen sich von ihrer Digitalisierung mehr Innovationskraft und Produktivität im Unternehmen*

%

sehen in der Digitalisierung eine große Chance, neue Kunden und Märkte zu gewinnen*

*Quelle: Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“  (Stand 2017) der Firma techconsult im Auftrag der Telekom. Für die Studie wurden 1.000 Unternehmen aller Branchen befragt.

Mit dem Interaction Room steht Ihnen ein Methodenbaukasten zur Verfügung, mit dem Sie Ihre Digitalisierungspotentiale systematisch identifizieren, bewerten, konkretisieren und umsetzen können. Sie erkennen frühzeitig die Stellen mit dem größten Nutzen für Ihr Unternehmen und können gezielt investieren: Der Interaction Room begleitet Sie von der ersten digitalen Idee bis zur Implementierung schlanker Lösungen, die genau auf Ihr Unternehmen abgestimmt sind.

Machen Sie Ihre Digitalisierung endlich konkret.

 

Ihre Vorteile mit dem Interaction Room

360°-Blick über Ihre Projektinhalte mit der IR-Methode

r

Früherkennung impliziter Aufwände und Risiken über Annotationen

e

direkte Ableitung bewerteter und priorisierter Digitalisierungschancen

w

gemeinsames Verständnis führt zu einer gemeinsamen Projektverantwortung aller Stakeholder

R

Digitalisierungsmaßnahmen, die zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passen

g

agile Projektplanung durch adäquate Aufwandsschätzung und kontinuierliches Risikomanagement

Das sagen unsere Kunden:

„Die Zusammenführung von cross-funktionalen Stakeholdern, die sozialen und kommunikativen Aspekte der Methode Interaction Room, haben uns geholfen, bessere Entscheidungen zu treffen.“

Rüdiger Welsch

Projektmanager der DZ Bank AG

„Der Interaction Room hilft uns, in komplexen Projekten den Überblick zu behalten und die wichtigen Dinge in den Fokus zu rücken. Schwierige und komplexe Projekte werden bei uns künftig immer mit dem Interaction Room unterstützt. Selten war es so einfach Fachbereich und IT auf eine Zielvorstellung zu verpflichten.“

Kai Völker

CIO, Barmenia Versicherungen

Ihre Anfrage

Ich bin damit einverstanden, dass die Interaction Room GmbH meine personenbezogenen Daten verwenden darf, um mich per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren.